Placeholder image
Placeholder image

Aktuelles

Volker Thale zum Ehrensteiger ernannt

Volker Thale sorgt seit 3 Jahren dafür, dass 14,8 Kilometer Gräben des Oberharzer Wasserregals fließen. Dafür ist er am Dienstagabend zum Ehrengrabensteiger geschlagen worden. Die Zeremonie nahm Manfred Steinborn vom Oberharzer Geschichtsverein auch im Auftrag der Harzwasserwerke und der Grube Samson vor. Steinborn erinnerte in einer engagierten Rede an die Geschichte des Oberharzer Wasserregals und des Rehberger Grabenhauses, das laut Thale mittlerweile fast 250 Jahre alt.

Placeholder image

Sehr zur Freude der Besucher nahm Steinborn dann einen Hammer, holte sich den Ehrengrabensteiger Gunter Krause vom Dammhaus, der eine Schaufel vor den Po Thales hielt, und schlug dann mehrfach mit dem Hammer auf diese Schaufel. „Mit dieser Aktion ernenne ich Sie, Volker Thale, zum Ehrengrabensteiger ohne Bezüge“, betonte er. Weiter las das Mitglied des Oberharzer Geschichtsvereins eine Urkunde des Herzogtums Braunschweig-Lüneburg vor, in der die Arbeit der Grabensteiger vor mehreren hundert Jahren beschrieben, beziehungsweise festgelegt wurde. Die Urkunde überreichte Steinborn dem Wirt des Rehberger Grabenhauses ebenfalls.

Der 63-Jährige dankte vor allem seiner Frau Margarete für ihre Unterstützung. Thale betonte, dass ihm die Arbeit in dem Wirtshaus aber auch am Oberharzer Wasserregal stets Freude bereitet habe. „Wenn ich noch mal wählen könnte, ich würde es wieder so machen“, betonte er. Thale hat 1978 gemeinsam mit seiner Frau Margarete das Rehberger Grabenhaus vom Land Niedersachsen gepachtet. Die Ausflugsgaststätte war in den vergangenen 250 Jahren auch stets der Wohnsitz des Grabensteigers. „Früher haben natürlich mehr Leute dafür gesorgt, dass die Gräben frei gehalten werden“, berichtet Thale. „Heute wird der Wirt nur von einem kleinen Team unterstützt."

Bericht nach Michael Eggers: "Volker Thale nun Ehrengrabensteiger", in: "Goslarsche Zeitung", 19.03.2014 - Foto: Eggers